Fremont, Ca (11. Oktober 2006)

Corsair Memory präsentiert den neuen Nautilus GPU Wasserkühlblock.

Der GPU Nautilus Wasserkühler ist mit NVIDIA GeForce 7800, 7900 GT/GTX, und 7950GT kompatibel.
Dank einem ausgeklügelten Verbindungssystem kann man zwei dieser Kühler miteinander verbinden, falls eine zweite Grafikkarte dazukommt und man somit ein SLI-System hat.

Resized Image




Mit RealityMark demonstriert AGEIA die Leistungssteigerung und hervorstechenden Besonderheiten der AGEIA PhysX in einer physikintensiven Spielumgebung. RealityMark illustriert die kommende Generation von interaktiven Spielelementen mittels Unterstützung des PhysX-Prozessors, wie dies bis anhin nicht zu realisieren war.

System Requirements For RealityMark:
- AGEIA PhysX Accelerator with latest drivers (2.5.1 or later required)
- Microsoft Windows® XP 32-bit or 64-bit
- 1GB System RAM or higher
- At least 1 GB free hard disk space
- Intel® Pentium® 4 or Celeron Processor, 1.5GHz or higher OR AMD Athon XP™ 2400+ or higher
- DirectX 9.0 graphics adapter with 128MB RAM or higher

AGEIA RealityMark
AGEIA RealityMark Release Notes (PDF-File)
AGEIA RealityMark FAQs (PDF-File)

Download AGEIA PhysX Driver v6.09.28

Google



Update (10. Oktober 2006):
Nur Tage nach der Bereitstellung des Betriebssystems Windows Vista RC2 (Build #5744) wurde dessen Veröffentlichung gestoppt. Eine Erklärung seitens Microsoft liegt bis anhin nicht vor.



Microsoft bietet kostenlos für eine limitierte Zeitdauer den finalen Release Candidate 2 (Build #5744) des Betriebssystems Windows Vista (x86/x64) als DVD-ISO-File zum öffentlichen Testlauf in deutscher und englischer Sprache an.

Hinweis zur Produktaktivierung:
Zur Aktivierung des Produkts lässt sich derselbe Product Key wie bei Windows Vista RC1/Beta verwenden, welcher unter folgendem Link bezogen werden kann:
Microsoft - Windows Vista Customer Preview Program RC1 Update

Direkter Download Link (32-Bit) - Dateigrösse ca. 3.0GB
Windows Vista 32-Bit RC2 #5744 (deutsch)
Windows Vista 32-Bit RC2 #5744 (englisch)

Direkter Download Link (64-Bit) - Dateigrösse ca. 4.0GB
Windows Vista 64-Bit RC1 #5744 (deutsch)
Windows Vista 64-Bit RC1 #5744 (englisch)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.


Für einen bregrenzten Zeitraum bietet Microsoft dessen Sicherheitspaket Windows Live OneCare (v1.5) Beta zum kostenlosen Download an. Dieses umfasst ein Antivirenprogramm, eine Firewall sowie einen Anti-Spyware-Schutz.

Sämtliche Funktionen lassen sich automatisieren (Updates, etc.) und Dateien, welche mittels MSN Messenger ausgetauscht werden, unterliegen umgehend einer Virenprüfung.

Windows Live OneCare (v1.5) benötigt einen Rechner mit installiertem Windows XP SP2 resp. Windows Vista.

Windows LiveTM Betas
Windows Live OneCare (v1.5) Beta
Windows Live OneCare Overview


Webnews
Die ETH Zürich lädt vom 20. bis 29. Oktober 2006 im Rahmen des 25jährigen Jubiläums des Departements für Informatik zu einer Erlebnisausstellung mit Demonstrationen, Vorträgen, Diskussionsrunden, Spielen, Science-Filmen und Führungen ein. Den Auftakt bildet am 20. Oktober 2006 der Tag der Informatik.

25 Jahre Informatik an der ETH - Die Welt zwischen 0 und 1


Webnews
Quote:
Von Schweizer Behörden wird derzeit der mögliche Einsatz von Trojanern geprüft, mit denen sich Internettelefonie-Gespräche abhören lassen.
Da bei Internettelefonaten die Daten meist verschlüsselt gesendet werden, war es für die Polizei bislang kaum möglich diese Gespräche abzuhören. Der direkte Zugriff auf einen Computer soll diese Probleme nun umgehen, wie die Sonntagszeitung berichtet [1]. So könnte in Zukunft ein Trojaner in das System eingeschleust werden, der dort versteckte Programme installiert. Dieses Programm sendet dann Gesprächsmitschnitte in kleinen Datenpaketen an einen Server. Sollte der Computer vorzeitig ausgeschaltet werden, speichert die Software den Rest ab und sendet ihn, sobald der Computer wieder eingeschaltet wird. Zudem könnten mit diesen Programmen auch integrierte Mikrofone der Notebooks eingeschaltet werden, um Gespräche innerhalb der Wohnung zu belauschen. Eine solche Überwachung soll nur mit richterlicher Genehmigung erfolgen.

Quelle: PCtipp.ch - Behörden wollen Skype-Nutzer belauschen


Quote:
Letzter Patch-Day am 10. Oktober 2006
Mit dem morgigen 10. Oktober 2006 endet der Support von Windows XP mit Service Pack 1 oder 1a. An diesem Tag findet Microsofts Patch-Day statt, so dass dann letztmalig Sicherheits-Patches für Windows XP mit Service Pack 1 oder 1a erscheinen.


Quelle: Golem.de - Support für Windows XP mit Service Pack 1 endet

Google


Software
Quote:
Windows Vista Release Candidate 2 - Ein Kurzbericht

Wie zu erwarten war, hat Microsoft vor einigen Stunden die Windows Vista Build 5744 als zweiten Release Candidate veröffentlicht. Dies ist die letzte Version, vor dem sogenannten "Release To Manufacturing" (RTM), der Auslieferung der finalen Version an die DVD-Presswerke.

Die neue Ausgabe bedeutet eigentlich das Ende des Beta-Programms und die Entwickler erhalten ein letztes Mal die Möglichkeit, von einer relativ großen Anzahl zukünftiger Endkunden Rückmeldungen zu ihrer Arbeit, zu erhalten. Jim Allchin, Noch-Chef der Windows-Division bei Microsoft dankte deshalb allen, die das neue Betriebssystem während der Beta-Phase getestet haben.

Quelle: WinFuture.de - Windows Vista Release Candidate 2 - Ein Kurzbericht
Download (vorerst für technische Tester): Connect.Microsoft.com
CNET.com - Microsoft sends out final test version of Vista

Windows Vista RC2 Download (deutsch/englisch)

Google


Creative stellt 3 neue X-Fi Soundkarten vor:

SoundBlaster X-Fi Xtreme Audio:
Die X-Fi Xtreme Audio besitzt ein Low-Profile und hat nicht mehr die vergoldeten Kontakte wie man es von Creative gewohnt ist.
Auch hat sie nicht die gleichen Spezifikationen wie ihre anderen X-Fi Kollegen.
Sie bestitzt auch keine interne In-Line und Out-Line Anschlüsse.
    * 7.1-Wiedergabe: 24-Bit/96kHz
    * Aufnahme: 24-bit/96kHz
    * Rauschabstand (20-kHz-Tiefpassfilter, A-gewichtet): >108dB
    * Klirrfaktor + Rauschen bei 1 kHz (20-kHz-Tiefpassfilter): 0.006%

SoundBlaster X-Fi Xtreme Gamer:
Auch die X-Fi Xtreme Gamer besitzt ein Low-Profile und hat keine vergoldeten Kontakte.
Die Karte verfügt über die gleichen Spezifkationen wie ihre anderen X-Fi Kollegen und hat somit vollen Funktionsumfang, wie EAX, 24-Bit/192kHz usw.

SoundBlaster X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty Professional Series:
Die X-Fi Xtreme Gamer Fatal1ty Professional Series ist die gleiche Karte wie die X-Fi Fatal1ty FPS, sie wurde lediglich im Lieferumfang beschnitten.

Source: Computerbase.de


Manufacturers
Nach Spekulationen betreffend einer Akquisition von nVIDIA durch Intel stieg der Aktienkurs des Grafikchipherstellers am gestrigen Mittwoch um mehr als 8 Prozent.

Quote:
BOSTON (Reuters) - Nvidia Corp. (NVDA.O: Quote, Profile, Research) shares climbed more than 8 percent on Wednesday amid speculation the graphics chipmaker could be acquired by Intel Corp. (INTC.O: Quote, Profile, Research), traders said.

A spokeswoman for Intel, the world's No. 1 chipmaker, declined comment, saying her company doesn't comment on market speculation. A spokeswoman for Nvidia could not be reached.

Nvidia shares rose $2.32 to $30.62 in afternoon Nasdaq trade. Some 20 million shares changed hands, about double the three-month daily average.

Source: Reuters - Nvidia shares surge amid takeover speculation

Google


Graphic cards
Die von uns geteste BFG Ageia PhysX Karte (Review) soll nächstens auch mit PCI-Express Interface verfügbar sein.

Lange war nicht sicher, ob die sich die beiden Launch-Partner BFG und Asus zunächst nur auf den PCI-Interface beschränken, was der Tatsache entgegen, dass immer weniger PCI Steckplätze, die auf den neuen Mainboards zur Verfügung stehen, nicht gerade gut gekommen wäre.

Nun sollen die PhysX Karten ab dem 12. Oktober auch als PCI-Express x1 verfügbar sein.
Ob sich die Karte dann besser verkaufen als bisher, kann man nur spekulieren, denn die PCI-Express x1 Variante der PhysX Karte wird dadurch leider keine Mehrleistung zeigen und wird preislich auch nicht günstiger.

Source: planet3dnow.de


Software
NACHTRAG VOM 3. OKTOBER 2006:

Quote:
Gegenüber den Mozilla-Entwicklern hat Mischa Spiegelmock klargestellt, dass die gesamte Präsentation auf der Hacker-Konferenz ToorCon ein Scherz war. Demnach weist Firefox kein JavaScript-Sicherheitsloch auf, über das Programmcode ausgeführt werden kann. Zudem weist Spiegelmock ausdrücklich darauf hin, dass er keine bislang unbekannten Firefox-Sicherheitslücken gefunden habe, die er unter Verschluss halte.



Beitrag vom 2. Oktober 2006:

Quote:
Firefox-Entwickler rufen Hacker-Team zur Zusammenarbeit auf
Auf einer Hacker-Konferenz im kalifornischen San Diego sorgte die Bekanntgabe einer Sicherheitslücke in Firefox für einen Eklat. Die Hacker haben ein Sicherheitsleck so präsentiert, dass Angreifer den Fehler in der JavaScript-Implementierung des Mozilla-Browsers leicht ausnutzen können, berichtet das IT-Magazin ZDNet.com. Die Firefox-Entwickler zeigen sich wenig begeistert von diesem Vorgehen und riefen die Hacker zur Kooperation auf.

Quelle: golem.de - Hacker halten Firefox-Sicherheitslücken unter Verschluss


Graphic cards
Erste Bilder der neuen nVIDIA Grafikkarten GeForce 8800GTX sowie GeForce 8800GT, basierend auf der G80 GPU, sind im PC Club-Forum erschienen. Bei der wassergekühlten Variante (linkes Bild) handelt es sich um die GeForce 8800GTX. Die luftgekühlte Version (rechtes Bild) stellt die GeForce 8800GT dar. Weiter lässt sich auf jeweils beiden Modellen zwei Anschlüsse für die Energieversorgung erkennen.



Click pics to enlarge


Quote:
Here's a link to the PC Club forums thread, which shows first pictures of NVIDIA's latest GeForce 8800GTX and GeForce 8800GT video cards, based on the G80 GPU. You can clearly see how massive the new cards are going to be. The one with the water cooling is GeForce 8800GTX, the other is 8800GT version.

Source: techPowerUp - NVIDIA GeForce 8800GTX and GT Pictures
PC Club: nVIDIA GeForce 8800GTX/GT - erste Bilder

Wikipedia: GeForce 8 Series - Rumors


Der Adobe Shockwave® Player steht in der aktualisierten Version 10.1.4.020 zum Download bereit und wartet mit einer optimierten Darstellungsqualität sowie Übertragungsgeschwindigkeit auf. Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch.

Download Adobe Shockwave® Player 10.1.4.020

Google


Exzerpt - Finaler MS-Patch für Windows 2000 Kernel-Patch

Quote:
Für den fehlerhaften Kernel-Patch, der auf Windows 2000-Systemen bei komprimierten Ordnern zum Datenverlust führen konnte, hat Microsoft nun seinen Hotfix auch zum allgemeinen Download bereitgestellt. Microsoft hatte diesen zunächst nur auf Support-Anfragen hin herausgegeben, da er zum Zeitpunkt der ersten Bereitstellung noch nicht abschliessend getestet worden war.

Quelle: teltarif.ch - Internet-Explorer-Leck für E-Mail-Angriffe anfällig
Microsoft: Finaler Kernel-Patch für Windows 2000-Systeme (KB92530


Microsoft bietet für eine limitierte Zeitdauer kostenlos den finalen Release Candidate 1 des Betriebssystems Windows Vista (x86/x64) als DVD-ISO-File zum öffentlichen Testlauf in deutscher, englischer und japanischer Sprache an.

Die Vorabversion lässt von der Microsoftseite beziehen:
Microsoft - Windows Vista Customer Preview Program RC1 Update

Direkter Download Link (32-Bit) - Dateigrösse ca. 3.0GB
Windows Vista 32-Bit RC1 #5728 (deutsch)
Windows Vista 32-Bit RC1 #5728 (englisch)

Direkter Download Link (64-Bit) - Dateigrösse ca. 4.0GB
Windows Vista 64-Bit RC1 #5728 (deutsch)
Windows Vista 64-Bit RC1 #5728 (englisch)


Die für Linux-Systeme kostenlose und leistungsstarke Firewall IPCop ist in der Version 1.4.11 erschienen.

Quote:
IPCop v1.4.11 has been released with small changes in ids.cgi and vpnmain.cgi from 1.4.11rc1.

Files could be downloaded from SF or from Here

As usual, this version can be installed as an update from previous v1.4.10
versions or with a ready-to-go ISO for a fresh install.
What is newer is that it could now be installed from usb key (or usb-zib) or from a pxe package.

To install the update, it is necessary that kernel 2.4.31 is running.
Kernel 2.4.29 is suppressed during the update to let free space for a new kernel on next release.
Reboot is necessary after the update to use a patched 2.4.31 kernel.


IPCop Home Page


CPUs
Nach neusten Meldungen soll der Pentium zurück sein.

Dieser besitzt aber nicht die alte Netburst-Architektur, mit den man den Pentium 4 schon mehrere Jahre kennt, sondern er bestitzt die neue Conroe-Architektur, jedoch in der Single-Core Variante mit einem verkleinerten Cache, auch Conroe-L genannt.

- Pentium E1020 : 1.4 GHz, FSB800, 1 MB of L2 cache
- Pentium E1040 : 1.6 GHz, FSB800, 1 MB of L2 cache
- Pentium E1060 : 1.8 GHz, FSB800, 1 MB of L2 cache

Diese CPU ist für jeden, der kein Dual-Core Prozessor braucht, sicher eine sehr gute Alternative mit der man recht flott unterwegs sein dürfte.

Quelle: VR-Zone.com


Graphic cards
Wie the Inquirer nun schreibt, wird die kommende ATI R600 GPU rund 180 Watt Wirkleistung anstatt wie vormals berichtet 250 Watt konsumieren. Gemäss weiteren Gerüchten soll eine externe Stromversorgung die R600-GPU-Grafikkarte mit der nötigen Energie versorgen. Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Hypothese bewahrheiten wird.

Quote:
R600 won't use 250W

On the contrary to what the Inquirer claimed before the R600 won't be wasting 250 Watts. This doesn't mean that it is environment friendly however, the new estimate is still 180W.

Apparantly there won't be a 3 slot cooler, how it will be cooled is still a mystery though. Your guess is as good as mine.
On the bright side, you won't need a 1KW PSU to power the R600, it will come with an external powersupply. Then again I'm not that sure that this is a bright side.


Source: techPowerUp! - R600 won't use 250W
Original Source: the Inquirer - False R600 rumours do the rounds


Graphic cards
Wie the Inquirer berichtet, wird die im kommenden Januar/Februar 2007 auf dem Markt lancierte ATI GPU R600 eine Wirkleistung von über 250 Watt(!) konsumieren und dürfte somit die höchste GPU-Temperatur seit jeher erzielen.

Quote:
ATI's R600 will consume over 250W!
ATI's highly anticipated next GPU will consume up to an incredible 250 W to work. This confirms the many reports that this will be the hottest chip ever. It is now confirmed being a 80 nanometer chip, not as some sources previously said 65 nanometer.

This means that the R600 will consume twice as much power, and probably will end up close to twice as warm as the Radeon X1950 XTX that consumes about 125W of power. TheINQ suggest that it will get much better performance then the current cards with a hefty sixty four pipelines.


Source: techPowerUp! - ATI's R600 will consume over 250W!
Original Source: the Inquirer - ATI's R600 will consume over 250W
« 1 ... 791 792 793 (794) 795 796 797 ... 845 »
Graphic cards - Corsair Nautilus GPU Wasserkühler - News - ocaholic