AMDs Cool'n'Quiet Technologie, die in aktuellen Athlon 64 Prozessoren Verwendung findet, ist eine lobenswerte Sache. Diese Sicht teilt wohl auch die US Umweltschutzbehört, die Cool'n'Quiet mit dem "Energy Star"-Zertifikat auszeichnet, was der Chiphersteller wiederum in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hat.

Quote:
"Innovative processor advancements such as AMD's Cool'n'Quiet technology significantly improve power management features, making them more reliable, dependable and user-friendly than even just a few years ago," said Craig Hershberg, product manager for Office Equipment and Consumer Electronics, U.S. EPA. "In AMD's tests, Cool'n'Quiet showed a significant decrease in power consumption resulting in energy efficiency improvements up to 28 percent, making it an ideal candidate for the ENERGY STAR Certificate of Recognition."


1992 wurde der "Energy Star" von der US Umweltschutzbehörde aus ebensolchen Gründen eingeführt. Dabei soll der "Energy Star" vor allem dem Verbraucher erleichtern Produkte auszuwählen, welche die vorhandene Energie möglichst effiziet nutzen. Bis zum heutigen Tage haben sich bereits mehr als 8000 Organisationen verpflichtet effiziente Lösungen für den Privathaushalt sowie für den kommerziellen Bereich einzuführen.


Heute konnten wir eine weitere Kaufberatung online stellen, die natürlich wie immer in unserem Forum diskutiert werden kann und auch sollte.


Kaufberatung 19.03.05: Multimedia PC

Das Auswählen von Komponenten für einen aktuellen Computer kann heutzutage einen User ganz schön Nerven kosten. Um dies zu vermeiden, greifen wir dieser Zielgruppe mit unseren Kaufberatungen gerne unter die Arme. Unser Service besteht dabei daraus jeden Monat drei verschiedene aktuelle Konfigurationen zusammenzustellen. Zum einen wäre da ein üblicher Office PC, ein Multimedia PC und ein High-End PC. Das ocaholic.ch Beratungsteam hofft seinen Usern mit diesen Tipps weiterhelfen zu können.

Der folgende Link führt zum Artikel.


Gestern konnten wir einen neuen Artikel online stellen. Dabei handelt es sich erstaunlicherweise um den ersten Grafikkartentest, den www.ocaholic.ch - Hardware, Modding und Games online stellen kann. Nichts desto trotz aber wünschen wir euch wieder eine informative Zeit!

PNY Verto GeForce 6800 GT

Seit geraumer Zeit schon existieren nVidia GeForce Karten der 6xxx-Serie für den PCI-Express Slot. Da heute aber der grösste Teil der potentiellen Käufer noch nicht über ein Board mit den entsprechenden Spezifikationen verfügt, hat nVidia sich endlich dazu durchgerungen die Karten auf den AGP-Slot zu portieren. Wie dabei das 6800 GT-Modell von PNY performt und was die Karte sonst noch zu bieten hat, werden wir euch auf den nächsten Seiten näher bringen.

Der folgende Link führt zum Review


Der im ForceWare 75.90 bereits eingetragene G70-Chip soll gegen Ende April den Refresh der NV4x-Architektur darstellen. Eine grundlegende Änderung soll dabei der Wechsel der Produktionsstätte sein, von IBM zu TSMC (eine Taiwanesische Chipschmiede). Des Weiteren sollen neben Optimierungen vor allem höhere Taktraten präsentiert werden können. Die höheren Taktraten soll dabei der low-K Fertigunsprozess ermöglichen, den auch ATI bereits seit der X800 einsetzt.

Wahrscheinlich wäre es, dass nVidia dem G70 weitere Pipelines spendiert was sich im Endeffekt mit mehr Performance bemerkbar machen würde.
In Richtung WGF 2.0 wird man aber nicht entwickeln. Dieses Segment überlässt man wohl dem GeForce 7 der noch dieses Jahr erscheinen soll.


Wie wir bereits vermuteten scheint Microsoft an der CeBIT gegenüber dem Inquirer erwähnt zu haben, dass die 64Bit-Variante von Windows XP nun doch nicht nur an OEMs ausgeliefert wird, sondern in Form eines Gratisupdates für diejenige User, die bereits ein Windows XP 32Bit besitzen.
Um ein neues Windows XP 64Bit zu erhalten, müssen man über den Registrierungsweg auf Microsofts Internetseiten gehen, wobei die neue Windows-Version schlussendlich heruntergeladen werden kann.


Hardware Upgrade, eine italienische Hardwareseite, war es allem Anschein nach möglich auf der CeBIT einen ersten Benchmark mit einer Athlon 64 Dual-Core CPU durchzuführen, die mit 2.4 GHz getaktet war. Unter Verwendung eines Cores benötigte das ES (Engeneering Sample) 77.5 Sekunden. Wurden beide Kerne aktiviert, benötigte die CPU noch 41.4 Sekunden um die Testszene von Cinebench 2003 zu berechnen. Rechnet man dies um in den effektiven Leistungszuwachs erhält man 87%. Dementsprechend würde ein Dual-Core Athlon 64 etwa die Performance eines heute erwerblichen Zweiwege Opteron Systems aufweisen.

Wichtig zu erwähnen an dieser Stelle ist, dass Cinebench 2003 allgemein eine sehr gut bei Mehrprozessorsystemen skaliert. Dementsprechend sind auch diese Resultate noch mit Vorsicht zu geniessen.


Heute konnten wir einen weiteren Kaufberatungsartikel online stellen und wir hoffen wie immer, dass dieser euch bei euren Kaufentscheidungen weiterhelfen kann.

Kaufberatung 11.03.05: Office PC

Das Auswählen von Komponenten für einen aktuellen Computer kann heutzutage einen User ganz schön Nerven kosten. Um dies zu vermeiden, greifen wir dieser Zielgruppe mit unseren Kaufberatungen gerne unter die Arme. Unser Service besteht dabei daraus jeden Monat drei verschiedene aktuelle Konfigurationen zusammenzustellen. Zum einen wäre da ein üblicher Office PC, ein Multimedia PC und ein High-End PC. Das ocaholic.ch Beratungsteam hofft seinen Usern mit diesen Tipps weiterhelfen zu können.

Der folgende Link führt zur Kaufberatung.


Die CeBIT machts möglich: AMD hat heute den Turion 64 offiziell vorgestellt. Schlimm an der ganzen Sache ist einzig und allein, dass AMD schon wieder ein bezugsloses Modelrating eingeführt hat. Im Endeffekt aber spielt dies auch keine Rolle mehr, da man im allgemeinen "Modelrating-Dschungel" sowieso keinen Durchblick mehr haben kann.

Listete man alle Ratings der Leistung nach auf sieht dies folgendermassen aus: ML-37, ML-34, ML-32, ML-30, MT-34, MT-32, MT-30. Das "M" steht dabei höchst wahrscheinlich für "Mobile und die zweite Ziffer für die Dauer der Akkulaufzeit. Indirekt wird eventuell auch der Stromverbrauch mit der zweiten Ziffer angegeben, dies aber wird sich im Verlaufe der Zeit sicherlich klären. Die zwei Zahlen hinter "ML" oder "MT" geben vermutlich die Geschwindigkei der entsprechenden CPU an.




RatingTaktL2-CacheTDPPreis
ML-372 GHz1 MByte35 Watt354 $
ML-341.8 GHz1 MByte35 Watt263 $
ML-321.8 :GHz512 KByte35 Watt220 $
ML-301.6 GHz1 MByte35 Watt184 $
MT-341.8 GHz1 MByte25 Watt268 $
MT-321.8 GHz512 KByte25 Watt225 $
MT-301.6 GHz1 MByte25 Watt189 $



Des Weitern wird die AMD Turion Line standardmässig über AMD64, Power Now!, SSE1, SSE2, SSE2, und Enhanced Virus Protection verfügen. Demnach verfügen diese Prozessoren über das neue E-Stepping des Athlon 64. Zudem werden die ML-CPUs eine TDP von 35 Watt und die MT-CPUs eine solche von 25 Watt aufweisen.

Die genannten Preise beziehen sich auf eine Abnahme von 1000 Stück. Absofort werden die neuen Modelle auch verügbar sein, dementsprechend scheint der Turion 64 kein Paperlaunch zu sein. Bislang haben Acer, ASUS, Averartec, BenQ, Fujitsu Siemens, MSI und Packard Bell angekündigt die neue Mobil-Plattform zu unterstützen.


ATI hat die neue Version des Grafikkartentreibers Catalyst 5.3 veröffentlicht und steht ab sofort zum Download bereit.


Mit der Turion 64 Plattform will AMD ein Pendant zu Intels Centrino Produktline schaffen, das in der mobilen Welt einen Marktanteil von bis zu 15% ergattern soll. Dabei soll die CPU über ein enormes Potential verfügen, das Intel noch einige schwere Momente besorgen soll.

Zu Ungunsten der Presse ist AMDs Informationspolitik bezüglich des Turion 64 äusserst restriktiv. Vor eigen Tagen aber tauchten auf XtremeSystems erste Bilder eines Turion Prozessors auf, der mit 1.6 GHz getaktet ist und über ein Rating von 2800+ verfügt. Zudem soll die CPU auf dem Ahtlon 64-Kern basieren, der aber im 90nm-Prozess gefertigt wird und über 1MByte L2-Chache verfügen soll. Die TDP soll sich bei einer Spannung von 1.4V mit 25 bis 35 Watt in einem ähnlichen Bereich halten wie diejenige des Konkurrenten Intel.

Resized Image


Äusserst interessant sind aber Printscreens von XtremeSystems, welche einen übertakteten Turion 64 Prozessor zeigen, der ohne Weiteres auf 2.0 GHz übertaktet wurde und dies bei einem Frontsid Bus von 250 MHz und einer Spannung von 1.1 Volt! Dies lässt deutlich vermuten, dass im Turion noch wesentlich mehr steckt als AMD in den nächsten Monaten auf den Markt zu bringen plant!


Resized Image


Resized Image


In diesem Sinne sind wir äusserst gespannt bei welchen Taktraten AMD mit dem Turion 64 starten wird und vor allem wie weit diese CPU von Haus aus noch hochgetaktet wird.


Braeffz, ein Mitglied unserer Community, hat einen sehr interessanten Artikel zum Thema Transistoren verfasst und veröffentlicht.


ocaholic: FET (Feldeffekttransistor) und deren Weiterentwicklung

In der Halbleiterindustrie kann man jetzt schon langsam beobachten, wie sich der Übergang von der Mikro- zur Nanoelektronik bemerkbar macht. Da wir täglich mit der Mikroelektronik zu tun haben und die Nanoelektronik diese bald ablösen wird, steigt auch die Relevanz dieses Themas für die Allgmeinheit. Am Beispiel des Transistors sieht man den Sprung von der Mikro- zur Nanoelektronik. Es wird an fundamentale Grenzen gestossen und Bauteile entwickelt, die neue physikalische Effekte ausnützen werden.

Der folgende Link führt euch zum Artikel.


Wir freuen uns euch heute offiziell unsere Kühlerrangliste vorstellen zu dürfen. Der Übersicht halber erhielt diese einen separaten Link im Hauptmenü.

Die Kühler Rangliste enthält Tests bezüglich Wasserkühlblöcken, Radiatoren und Luftkühlern. Sollte man an einem bestimmten Kühler speziell interessiert sein, so kann man entweder auf dessen Bild oder dessen Namen mit dem Zusatz "lesen Sie mehr" neben dem Bild klicken um weitere Informationen zu erhalten.
Um dem Leser eine bestmögliche Transparenz bezüglich unseren Testmethoden zu bieten, haben wir diese unter Testmethode ausführlich beschrieben.
Unser Dank geht dabei auch an unseren ehemaligen Redakteur Shadow, der auch einiges zu dieser Kühler Rangliste beigetragen hat.

Bis heute haben wir insgesamt 15 Kühler getestet davon sind sechs Wasserkühler und neun Luftkühler. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Radiatoren folgen. Die Kühler Rangliste wird dabei fortlaufend erweitert um euch auf dem aktuellen Stand der Dinge bezüglich Kühlung zu halten.


An dieser Stelle noch einmal die Links zu den einzelnen Kategorien.
Wasserkühlblöcke
Radiatoren
Luftkühler


Nun wünschen wir euch viel Spass beim Durchstöbern der Listen und beim Lesen der jeweiligen Begleittexte.

Hier gehts zur Kühlerrangliste.


*Update*
An dieser Stelle möchten wir euch auch in der News eine Liste der Kühler getesteten Kühler nicht vorenthalten:

Wasserkühler
nexXxos HP Pro
Zern PQ Plus
nexXxos XP Bold
Cuplex Pro
Heatkiller Rev. 2.0
Zern PQ


Luftkühler
Coolermaster Hyper 6
Zalman CNPS7700-Cu
Coolermaster Hyper 48
Arctic Cooling Freezer 4
Zalman CNPS7000B-Cu
NorthQ 3312 UFO Giant
Thermalright XP 120
Coolermaster Vortex Dream
Thermaltake Fanless 103


Heute liegen diese ersten Benchmarkergebnisse zum Intel Pentium XE 840 vor, wie die auf dem Smithfield-Core basierende CPU nun offiziell von Intel genannt wird.

Pünktlich zum IDF präsentierte Intel den neuen Intel Pentum Extreme Edition 840, der nun basierend auf dem Smithfield-Core über zwei Prozessorkerne verfügt. Um die Performance des neuen Flagschiffs unter Beweis zu stellen, wurde ein Intel Pentium 4 EE, der über eine Taktrate von 3.73 GHz verfügt, herangezogen. Die Performance-Unterschiede sollen dabei sehr deutlich zu Gunsten der neuen CPU ausgefallen sein, obwohl diese nur mit einem Takt von 3.2 GHz arbeitet.

Insgesamt soll die neue CPU zwischen 50 und 124 Prozent schneller sein als die Vergleichs-CPU Intel Pentium EE mit 3.73 GHz.
Bei der Konvertierung eines Videos mit Hilfe von Microsofts Encoder liegt der Performancegewinn bei 50 Prozent, beim Rendern mit 3D Studio Max sind es schon 52 Prozent und beim parallelen aufzeichnen zweier Fernsehsendungen und Spielen von Need for Speed Undergrund 2 soll die neue CPU mehr als doppelt so gut performt haben, wie der zum Vergleich herangezogene Pentium 4 Extreme Edition mit 3.73 GHz.

In Cinebench soll der Performance-Gewinn noch deutlicher ausgefallen sein. Dabei wurde ein Single-Thread Test und ein Multi-Thread Test durchgeführt. Bei einem Takt von 3.2 GHz erreichte die CPU im Cinebench-2003-Benchmark einen Wert von 229 Punkten. Unter der Verwendung von beiden Cores und Hyper-Threading aber konnten 692 Punkte erzielt werden, was in etwa einer Verdreifachung entspricht.

Zum Schluss bleibt noch anzumerken, dass die hier veröffentlichten Benchmarkergebnisse mit Vorsicht zu geniessen sind. Wirklich relevant werden Test sein, die von unabhängigen Magiznen durchgeführt wurden.


Wir freuen uns euch heute offiziell unsere Kühlerrangliste vorstellen zu dürfen. Der Übersicht halber erhielt diese einen separaten Link im Hauptmenü.

Die Kühler Rangliste enthält Tests bezüglich Wasserkühlblöcken, Radiatoren und Luftkühlern. Sollte man an einem bestimmten Kühler speziell interessiert sein, so kann man entweder auf dessen Bild oder dessen Namen mit dem Zusatz "lesen Sie mehr" neben dem Bild klicken um weitere Informationen zu erhalten.
Um dem Leser eine bestmögliche Transparenz bezüglich unseren Testmethoden zu bieten, haben wir diese unter Testmethode ausführlich beschrieben.
Unser Dank geht dabei auch an unseren ehemaligen Redakteur Shadow, der auch einiges zu dieser Kühler Rangliste beigetragen hat.

Bis heute haben wir insgesamt 15 Kühler getestet davon sind sechs Wasserkühler und neun Luftkühler. Zu einem späteren Zeitpunkt werden die Radiatoren folgen. Die Kühler Rangliste wird dabei fortlaufend erweitert um euch auf dem aktuellen Stand der Dinge bezüglich Kühlung zu halten.


An dieser Stelle noch einmal die Links zu den einzelnen Kategorien.
Wasserkühlblöcke
Radiatoren
Luftkühler


Nun wünschen wir euch viel Spass beim Durchstöbern der Listen und beim Lesen der jeweiligen Begleittexte.

Hier gehts zur Kühlerrangliste.


ATIs absolute High-End Grafikkarten für den Desktop-Bereich blieben bis heute nur PCI-Express System vorenthalten. Dabei handelt es sich um die X800 XL und X850 XT, die am ersten Dezember für PCI-Express vorgestellt wurde. Mittlerweile wurden die Karten auf den AGP portiert und sind somit für jegliche aktuelle Mainboards verfügbar.

Bezüglich der X850 wurde ein eigener AGP-Chip gefertigt, der auf dem R481 beruht. Bei der X800-Serie hingegen wurden ein Bridge-Chip verwendet ("Rialto") um den R430 zu portieren.

Problematisch ist wohl die Verfügbarkeit dieser Karten, denn vor Ende März wird wohl kaum eine X850 oder eine X800 Karte bei einem online Shop verfügbar sein.


Games
Die Demo ist da! Die Singleplayer Demo, die erst im März erscheinen sollte, ist bereits verfügbar. Ob und wann die MP Demo folgt werdet ihr auch an dieser Stelle lesen können.

Für diejenigen die auf jeden Fall schon einmal einen Blick riskieren möchten liegt die 177 MB starke SP Demo zum Download bereit.

Für Fans des Strategiespiels sei gesagt das, sobald der Multiplayer verfügabr ist, das Spiel den Weg in unsere Liga finden wird.

Informationen zum Spiel:
In Empire Earth 2, dem Nachfolger des preisgekrönten und erfolgreichen Echtzeit-Strategiespiels Empire Earth, führen Sie 14 Zivilisationen durch über 10.000 Jahre Menschheitsgeschichte.

Von der Steinzeit bis hin zum Synthetischen Zeitalter. Von Keulenschwingen bis hin zu Panzern und Kampfrobotern. Erleben Sie 15 spannende Epochen und befehligen Sie über die bekanntesten Zivilisationen der Geschichte, z.B. Römer, Babylonier, Ägypter, Deutsche, Koreaner und Amerikaner. Mehr als 350 Einheiten und ein völlig neues Ressourcen-Management-System stellen Ihre strategischen Fähigkeiten auf eine harte Probe.

Revolutionärer Multiplayer-Modus – Bekämpfen Sie Ihre Gegner via LAN oder im Internet in neun verschiedenen Spiel-Modi (z.B. Turnier, kooperative Szenarien). Ein völlig neues Feature ist das Belohnungs-System, das dem Spieler für schnelle Eroberungen, wirtschaftlichen oder militärischen Erfolg eine Krone verleiht, die dem Spieler zeitweise Vorteile verschafft.


Games
Wie bei JustGamers zu lesen ist, wurden die Arbeiten an dem Echtzeitstrategie Spiel Act of War: Direct Action abgeschlossen.
Damit wurde nun auch der Goldstatus erreicht und es geht in Serie.
Demnach dürfte einem Release am 17. bzw. 18. März vom Publisher Atari nichts mehr im Wege stehen.

Freuen wir uns also wenn wir in 17 Tagen nun endlich das Act of War Spiel zocken können.
Resized Image


Die bereits seit geraumer Zeit angekündigte Version 1.8 Beta 1 des Mozillabrowsers steht ab sofort zum Download bereit.

Mozilla 1.8 Beta 1 Download
Rough Changelog for Mozilla 1.8 Beta 1


Der ressourcensparende Browser Firefox ist in der neuen Version 1.0.1 in verschiedenen Sprachen erschienen. Das Hauptmerkmal liegt in der Beseitigung von bekannten Programmfehlern.

Eine Neuerung verspricht die überarbeitete IDN-Implementierung (International Domain Names), welche Umlaute nun in Punycode-Schreibweise (internationaler Standard für die Konvertierung von landesspezifischen Schriftzeichen in das ASCII-Format) darstellt und somit insbesondere den Anwender vor vermeintlich gefälschten URLs (Uniform Resource Locator), z.B. in Form von Phishing-Angriffen, etc. zu schützen vermag.

Die neue Version des Firefox-Browsers steht ab sofort auf der offiziellen Seite von mozilla.org kostenlos zum Download bereit.


Heute Nacht berichteten wir bereits über eine Gainwardkarte, die auf einem GeForce 6800 Ultra basiert und dabei über 512 MByte Speicher "onbaord" verfügt.

Heute ist es so weit, dass erste Bilder einer ATI X850 XT PE aufgetaucht sind. Dabei hat Elitebastards Bilder der genannten Grafikkarte veröffentlicht. Auf der Vorderseite sind ganz klar vier Speicherchips oberhalb des Kühlers zu erkennen. Zu vermuten ist, dass sich rechts des Kühlers weitere vier Speicherchips befinden. Auf der Rückseite sollten dementsprechend acht weitere Chips untergebracht sein.

Resized Image
« 1 ... 808 809 810 (811) 812 813 814 ... 834 »
Manufacturers - "Energy Star"-Zertifikat für AMD - News - ocaholic